Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • Skyline_Schloss_Greifenberg
  •  Greifenberg_Seeblick
  • Greifenberg_ Blick zum ammersee

Ideen für Greifenberg

Das Bürger*innen Budget genau erklärt:

Dahinter steht die Idee, alle Bürger*innen an der Gestaltung des Lebens in Greifenberg zu beteiligen. Dafür steht ein Budget von 6.700,- Euro (3 Euro pro Kopf) zur Verfügung. Diese Summe hat der Gemeinderat für 2021 und 2022 im Haushalt reserviert, um Ihre Projektideen finanziell zu unterstützen. Zusätzlich wurden 4.300,- Euro gespendet. Somit steht ein Gesamtbudget von 11.000 Euro für 2021/22 bereit.

Mit diesem Betrag sollen anhand der gewählten Favoriten so viele Projekte wie möglich finanziert werden.

Grundsätzlich können alle Einwohner*innen, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, ein Projekt einreichen. Damit übernehmen sie auch die Projektpatenschaft, sind also verantwortlich für die Umsetzung und Betreuung des Projektes. Natürlich können alle gemeinnützigen Vereine, Initiativen und Nachbarschaften aus Greifenberg ein Projekt einreichen.

In die Auswahl kommen Projekte, die den Gemeinsinn fördern, Gemeinwohl schaffen und klima- und umweltverträglich sind.

Die Beispiele aus Schondorf der vergangen zwei Jahre können sicherlich inspirieren.

Wer es ganz genau wissen will, kann in der Satzung des Bürger*innen Budgets nachlesen. Die Satzung finden Sie hier.

In Anlehnung an die Favoritenliste der Einwohner*innen bis das Budget erschöpft ist.

Stichtag für die Projekteinreichung ist der 15. Otober 2021.

Projekte können per email unter ideenfuergreifenberg[at]greifenberg-ammersee.de oder schriftlich an die Gemeinde Greifenberg, Hauptstraße 32, 86926 Greifenberg eingereicht werden.

Alle Einwohner*innen von Greifenberg, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, wählen ihre Favoriten. Diese Favoritenliste mit den beliebtesten Vorschlägen wird dann zur Freigabe des Bürger* innen Budgets unserem Gemeinderat vorgelegt.

Der Beauftragte des Bürger*innen Budgets Peter Uffelmann: ideenfuergreifenberg[at]greifenberg-ammersee.de

Zunächst prüft die Verwaltung die Vorschläge auf ihre Rechtmäßigkeit (§6, Abs. 3 der Satzung).

Ab dem 23. Oktober 2021 werden alle zugelassenen Projekte in einer Ausstellung wie auch im Internet präsentiert. Alle Einreicher*innen hben die Möglichkeit, ihr Projekt in einer öffentlichen Veranstaltung vorzustellen und Fragen zu beantworten.

Anschließend haben alle Einwohner*innen ab dem 14. Lebensjahr die Möglichkeit bis zum 31. Oktober 2021 auf einer Wahlkarte ihre Stimmen abzugeben. Diese müssen bitte bei der Gemeinde abgegeben werden.

Das Wahlergebnis wird am 2. November 2021 auf dieser homepage bekanntgegeben.

Diese Favoritenliste wird voraussichtlich am 9. November 2021 in der Gemeinderatssitzung vorgestellt und das Bürger*innen Budget auf die Projekte verteilt.

Das Auswahlverfahren wird mit der Abstimmung im Gemeinderat abgeschlossen.

Die Projektpat*innen haben ein Jahr Zeit ihre Idee umzusetzen.